• cache/58029.png
  • cache/58030.png
  • cache/58031.png
  • cache/64060.png

+49 30 / 236 236 80balance@fpz-berlin.de

Sie befinden sich hier: Überblick / Aktuelle Meldungen / Pressemitteilung zum Salongespräch...

Submenü

Ergänzende Information

Pressemitteilung anlässlich des Salongesprächs im Familienplanungszentrum BALANCE (FPZ)

Berlin, 02.05.2017

Am 26.04.2017 fand im FPZ das Salongespräch „Jedes Haar muss sitzen!? Körperwahrnehmung, Körpernormen, und empowernde Körperbilder“ statt. Dieses Mal hatten wir Magda Albrecht, politische Bildnerin, Bloggerin und Musikerin zu Gast. Mit ihr und dem Publikum debattierten wir gemeinsame thematische Schnittstellen. Aus der Arbeit der Sexualpädagog*innen und allgemein im FPZ zur (sexuellen) Selbstbestimmung konnten wir mit Beispielen das Bild über den Körper konkretisieren. Und welche Definitionen, Instrumentalisierungen und Normen  wir im Zusammenhang dazu täglich beobachten.

Eine Geschichte - Geschichte geblieben?
Magda Albrecht führte hierfür die Geschichte des Body-Mass-Index (BMI) aus: eine 180 Jahre alte Formel, die lange Zeit nicht genutzt wurde und die Arbeit von Menschen, das Geschlecht, Alter und andere wichtige Faktoren nicht mitdenkt. Magda Albrecht entlarvte den BMI, auf den auch heute noch Bezug genommen wird, als eher willkürliche Formel, mit der kritisch umgegangen werden sollte.
Mit diesem Hintergrundwissen startete die spannende Diskussion: denn wir stützen uns heute in Deutschland immer noch stark auf den BMI. Ein Beispiel dafür wie Normen unhinterfragt einfach angenommen werden ist die Tatsache, dass lange Zeit in den alten Bundesländern eine Person mit einem BMI über 30 nicht beamtet werden konnte.

Auch DAS ist Diskriminierung?
Die Gespräche filterten konkreter die Dickendiskriminierung heraus – ihre Mechanismen, Wirkung und Reproduktion im Alltag. „Differenzen sind nicht das Problem, sondern die Normen in der Gesellschaft wie z.B. weiß, männlich, nicht-behindert und schlank. Die Schlanke Norm wird oft als Ideal und gut gesehen und nicht als Norm.“ sagte Magda Albrecht dazu.
Auch Beispiele aus dem Publikum, von Kolleg*innen und Fachpersonen, verdeutlichen wie omnipräsent das Thema ist. Da es oft eingebettet ist in den Alltag und sich durch Bemerkungen „am Rande“ spürbar macht - und doch eine große Auswirkung hat - ist es auch weniger leicht und vielschichtig.

Strategien: Wie gehe ich, wie gehen wir damit um?
Als eine Strategie um gegen Dickendiskriminierung vorzugehen schlug Madga Albrecht vor, dass wir mehr über normierende Sprüche reflektieren, auch DIET Talk/Fat-Talk genannt, die Dicke herabsetzen. Aber Teil des Alltags sind oftmals Sätze wie beispielsweise: „In diesem Kleid sehe ich fett aus!“ oder „Willst Du nicht lieber etwas weiteres anziehen?“. Es gilt an diesen Stellen sensibel zu sein, diese nicht einfach vorbeigehen zu lassen und Stellung zu beziehen.
Diesbezüglich sehen wir uns in unserer Arbeit im FPZ als gute Multiplikator*innen und sind auf die Zusammenarbeit mit Menschen gleicher Visionen/Funktionen angewiesen, um solch Diskriminierungsformen entgegenzutreten!

Fragen der Presse beantwortet Diana Craciun, Presse- und Öffentlichkeitsbeauftragte des Familienplanungszentrum – BALANCE, Fon 030/236 236 841 oder Email craciun (at) fpz-berlin.de
____________________________________________________________________________
Das Familienplanungszentrum BALANCE  wurde 1992 gegründet und engagiert sich seitdem in der Prävention und Gesundheitsversorgung für unterschiedliche Zielgruppen in Berlin. Die Arbeitsweise von BALANCE ist interdisziplinär nach dem Motto „Alles unter einem Dach“ angelegt. BALANCE bietet medizinische Versorgung und Beratung zu Themen wie Schwangerschaft, Verhütung, Familienplanung, Partnerschaft und Sexualität an. Darüber hinaus offeriert BALANCE psychologische Beratungen, sexualpädagogische Angebote für Kinder (mit Behinderung), Jugendliche und Erwachsene sowie für Multiplikator_innen verschiedener Berufsgruppen. Schwerpunkte der fachlichen Arbeit sind Themen wie sexuelle und reproduktive Selbstbestimmung, Jungfräulichkeit, Weibliche Genitalverstümmelung-_beschneidung (FGM_FGC), Frauenrechte und andere. Dazu bietet das Familienplanungszentrum BALANCE mehrmals im Jahr themenspezifische Salongespräche und Fortbildungsveranstaltungen an. Aktuelle Jahresübersichten finden Sie auf der Internetseite unter www.fpz-berlin.de

Unsere Träger

footer_logo_hvd.gif footer_logo_profamilia.gif footer_logo_f-u-f.gif

Unsere Partner

footer_logo_paritaet.gif footer_logo_integra.gif footer_logo_akfg.gif
footer_logo_nwfgb.gif footer_logo_fnbl.gif footer_logo_fiapac.gif
footer_logo_qm.png