Sie befinden sich hier: Startseite / Unsere Angebote / Frauenärztliche & Hebammenangebote / Weibliche Genitalbeschneidung (FGM_C)

Weibliche Genitalbeschneidung (FGM_C)

Ganzheitliche gynäkologische Beratung und Versorgung bei BALANCE

Aufgrund der Komplexität der Folgen einer Genitalbeschneidung und der Sensibilität des Themas bieten wir spezialisierte, einfühlsame gynäkologische Beratung und Versorgung an.

Wir bieten gynäkologische Versorgung bei weiblicher Genitalbeschneidung an und beraten über die Therapiemöglichkeiten bei Beschwerden, die durch Beschneidung verursacht werden. Auf Wunsch informieren wir über die Möglichkeiten einer operativen Rekonstruktion und vermitteln an die entsprechenden Einrichtungen

Dazu erstellen wir gynäkologische Gutachten im Kontext eines Asylverfahrens.

Psychologische Beratung

Im Rahmen der Berliner Koordinierungsstelle FGM_C bieten wir auch psychologische Beratung und Sexualberatung für betroffene Einzelpersonen und Paare an.

Mehr zum Thema bei BALANCE:

Unsere Arbeit rund um FGM_C

Unsere Arbeit rund um FGM_C

Wir stehen mit einem umfassenden Ansatz rund um das Thema weibliche Genitalverstümmelung_Beschneidung (FGM_C) zur Verfügung. Seit 2020 ist BALANCE federführend für die fach- und trägerübergreifende Berliner „Koordinierungsstelle FGM_C“ zuständig. Außerdem koordiniert BALANCE den Runden Tisch „Stopp FGM_C in Berlin-Brandenburg“.

Hebammen- und Neugeborenen Sprechstunde

Wir bieten von FGM_C betroffenen Frauen eine Hebammen- und Neugeborenen Sprechstunde (Schwangerschaft und Geburtsvorbereitung, Babyerstausstattung, Untersuchung des Babys, Stillen, Flaschennahrung und Beikost, Frauengesundheit, individuelle Familienplanung/ Verhütung und alle anderen Themen, über die Sie gerne sprechen möchten) im Familienplanungszentrum BALANCE vor Ort und in Kreuzberg in den Räumlichkeiten von Bona Peiser an. Die Angebote werden von Dolmetscherinnen begleitet. Den folgenden Flyern sind alle Zeiten, Ansprechpersonen und Orte zu entnehmen. Jede Frau ist herzlich willkommen – unabhängig vom Aufenthaltstitel oder Versicherungsstatus!
Die Beratung kann auch gerne anonym stattfinden. Ein kostenfreies Angebot des Projekts „Schwangere und Mütter aus Berliner Unterkünften“.