• cache/58029.png
  • cache/58030.png
  • cache/58031.png
  • cache/64060.png

+49 30 / 236 236 80balance@fpz-berlin.de

Sie befinden sich hier: Überblick / Aktuelle Meldungen / Meldungen 2017

Submenü

Ergänzende Information

Meldungsarchiv 2017

13.12.2017

Nach Petitionsübergabe - Politik ergreift Initiative beim Werbeverbot für Schwangerschaftsabbrüche

Nach dem 12. Dezember soll es nach kräftezehrenden Wochen wieder etwas ruhiger werden im Leben von Kristina Hänel. Mit der Übergabe der Petition „Informationsrecht für Frauen zum Schwangerschaftsabbruch“, die 150.000 Menschen unterschrieben haben, ist die Forderung der ersatzlosen Streichung des Paragrafen 219a verbunden.
09.11.2017

Bericht zum Salongespräch „Brustkrebs – Selbstbild – Sexualität“

Das Familienplanungszentrum BALANCE hat am 11. Oktober 2017 wieder zu einem Salongespräch aufgerufen: ein – sehr oft – tabuisiertes Thema „Brustkrebs und Sexualität“ brachte mehrere Interessierte und unterschiedlich Betroffene sowie großartige Referentinnen* zusammen.
10.10.2017

Familienplanungszentrum BALANCE feiert 25 Jahre „Alles unter einem Dach“

Etwa 100 geladene Gäste haben am vergangenen Freitag auf 25 Jahre Gesundheitsversorgung und sexuelle Selbstbestimmung im Familienplanungszentrum BALANCE (FPZ) zurückgeblickt. Der Bezirksbürgermeister von Lichtenberg, Michael Grunst, gratulierte dem FPZ und bedankte sich dabei für die geleistete Arbeit, von der nicht nur die Menschen in Lichtenberg, sondern berlinweit profitierten.
28.09.2017

Der 28. September ist der Internationalen Tag für die Entkriminalisierung des Schwangerschaftsabbruchs

Der Zugang zu einem legalen Schwangerschaftsabbruch ist ein Menschenrecht, doch auch hierzulande wird es Frauen* in der Praxis immer schwerer gemacht. In Deutschland ist der Schwangerschaftsabbruch nicht legal, er ist lediglich unter bestimmten Bedingungen straffrei. Doch ein strafendes Gesetz zielt gegen die sexuelle Selbstbestimmung und erhöht die Risiken für Ärzt*innen und Schwangere.
17.09.2017

Erfolgreicher Aktionstag „Leben und lieben ohne Bevormundung“

Als Teil der Gründungsmitglieder des "Bündnis für sexuelle Selbstbestimmung" riefen wir zum Aktionstag am 16. September auf. Zahlreiche Organisationen, die sich aktiv im Bündnis einbringen sowie sehr viele Privatpersonen kamen zusammen: dieses Jahr in dem größten Demonstrationszug seit 2009, seitdem es das Bündnis gibt.
16.09.2017

Aktionstag gegen den sogenannten „Marsch für das Leben“ am 16.09.2017

Das Bündnis für sexuelle Selbstbestimmung ruft am Samstag, den 16.September 2017 zum Aktionstag in Berlin am Brandenburger Tor auf. Mit Reden, Musik und kreativen Aktionen soll für das Recht auf Schwangerschaftsabbruch und sexuelle Selbstbestimmung demonstriert werden. Start der Demonstration ist 12 Uhr.
15.09.2017

Lichtenberger Filmreihe "Wenn wir älter werden..."

Auch in diesem Jahr wird das Familienplanungszentrum BALANCE  die "Lichtenberger Filmreihe - Wenn wir älter werden..." fortführen.
15.06.2017

Das Projekt „GESUNHEITSVERSORGUNG VON GEFLÜCHTETEN FRAUEN* VERBESSERN“ wird heute ein Jahr alt!

Dem Leitbild und dem bisherigen Angebot entsprechend bietet das FPZ seit 2016 zwei neue Projekte für die Zielgruppe geflüchteter Frauen* an.
02.05.2017

Pressemitteilung zum Salongespräch "Körperbilder, Körperwahrnehmung und Körpernormen"

Am 26.04.2017 fand im FPZ das Salongespräch „Jedes Haar muss sitzen!? Körperwahrnehmung, Körpernormen und empowernde Körperbilder“ statt.
27.04.2017

Unsere neue Webseite ist online

Herzlich willkommen auf unserer neu gestalteten Seite www.fpz-berlin.de.
22.04.2017

#PinkFirst: Wir bekennen Farbe - jetzt erst recht!

Anlässlich eines Seminares in unseren Räumen konnten wir in der vergangenen Woche Ann-Marlene-Henning, Psychologin, Sexologin, Moderatorin und Autorin,  im FPZ begrüßen.
17.03.2017

Podiumsdiskussion "Konservativer Rollback? Mit uns nicht!"

Recht auf Selbstbestimmung verteidigen und ausbauen! Veranstalter: Bündnis für sexuelle Selbstbestimmung Datum: 17. März Zeit: 18:00 Uhr Ort: Vierte Welt e.V. Neues Zentrum Kreuzberg, Galerie 1. OG, Adalbertstraße 4, 10999 Berlin